Herzlich Willkommen

15.09.18 ASC Zeilsheim vs. KSV Hostenbach (297,4:111,7)

26.10.18 KSV Hostenbach vs. KG Kindsbach / Rodalben (137,9:369,0)

17.11.18 AC Mutterstadt II vs. KSV Hostenbach (398,8:197,4)

12.01.19 KSV Hostenbach vs. KTH Ehrang I

26.01.19 KSV Hostenbach vs. ASC Zeilsheim

23.02.19 KG Kindsbach / Rodalben vs. KSV Hostenbach

16.03.19 KSV Hostenbach vs. AC Mutterstadt II

30.03.19 KTH Ehrang I vs. KSV Hostenbach 

Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken.

Saison 2011/2012

Phonphan Sudtana in der Zuphase
Phonphan Sudtana in der Zuphase

Gegen den AV 03 Speyer II konnte der KSV Hostenbach am vergangenen Samstag zwar nicht gewinnen, mit der Ersatzgeschwächten Mannschaft ohne den Routinier Peter Schorr jedoch kann der KSV mit 300 Relativpuntken dennoch zufrieden sein. Speyer II erzielte 450 Punkte, wobei die zweite Mannschaft des Deutschen Mannschaftsmeisters von 2011 hierbei unter anderem Almir Velagic in ihrem Kader hatte.

Damit war für Hostenbach von Anfang an klar, dass dieser Kampf nicht zu gewinnen ist. Dennoch wurden gute Teilleistungen von den hostenbachern Hebern erzielt. Fabian Schmitt schaffte 75 kg im Reißen und 95 kg im Stoßen und somit 170 Kilogramm im Zweikampf, was neue persönliche Bestleistung bedeutete. Hendrik Schmitt konnte sich in Speyer ebenfalls über 95 kg im Stoßen freuen. Phonphan Sudtana, der 81/105 bewältigte, konnte sich bei diesem Kampf im Vergleich zum vergangenen Wettkampf gegen Schifferstadt über technisch saubere Versuche freuen. Für den 16 Jährigen Robin Pohl lief der Wettkampf dagegen nicht wie erwartet. Im Reißen ging nur der Auftaktversuch mit 68 kg in die Wertung ein und im Stoßen standen diesmal ebenfalls nur 86 kg auf dem Protokoll. Felix Rupp beendete den Wetttkampf im Reißen zwar mit drei Kilogramm weniger wie noch vor einer Woche, konnte dafür jedoch drei Kilo mehr Stoßen und erzielte somit erneut 220 kg im Zweikampf für die Mannschaft.

Mit ihren zweiten Stoßversuchen knackten Phonphan Sudtana und Felix Rupp zugleich genau die 300 Punkte für die Mannschaft. Mit diesem Ergebnis waren alle Heber am Ende zufrieden, da nach dem Reißen damit nicht mehr unbedingt zu rechnen war.



Für den KSV ist die Regionalliga-Saison damit beendet. Am letzten Wettkampftag, dem 31.03.2012, hat Hostenbach frei. Es heben nur Schifferstadt gegen Altrip und Speyer II gegen Hassloch.

In der kommenden Woche finden jedoch in Hamm die Saar-Lor-Lux-Meisterschaften 2012 statt, bei welchen der gesamte hostenbacher Kader erneut an die Hantel gehen wird um sich mit Sportfreunden aus Luxemburg und Lothringen zu messen. Danach geht es zunächst einmal in die Sommerpause, bevor am ersten September die Südwestdeutschen Meisterschaften anstehen.



 

Felix Rupp mit 129 kg auf der Brust
Felix Rupp mit 129 kg auf der Brust

Rückrundenstart mit erstem Sieg

 

Am 21.01.2012 fand der erste Kampf der Rückrunde statt. Der KSV Hostenbach trat gegen den AC Altrip an. Dieser Kampf war besonders wichtig für den KSV und konnte über den Klassenerhalt entscheiden. Der Kampf endet mit einem verdienten Sieg für Hostenbach mit vorher nicht zu erwartender Mannschaftsbestleistung. Der AC Altrip erreichte 284 Punkte, der KSV hingegen 351 Punkte und konnte den Kampf klar für sich entscheiden. Die Jugend, sowie ihre Trainer zeigen gute Leistungen in beiden Disziplinen. Dennis Nenno hat mit 68kg im Reißen und 88kg im Stoßen zwei neue Bestleistungen erzielt. Auch Robin Pohl konnte eine neue Bestleisung mit 90kg im Stoßen bewältigen. Im Reißen stellt er sein Rekord mit 72kg ,die er an der Deutschen Meisterschaft 2011 in Schifferstadt gemacht hatte, ein. Fabian Schmitt ging angeschlagen in den Wettkampf und war mit seinen 71kg im Reißen und 92kg im Stoßen mehr als zufrieden. Sein Zwillingsbruder Hendrik Schmitt hat im Reißen mit 74kg und Soßen 93kg ebenfalls zwei neue Bestleistungen erreicht. Phonphan Sudtana hatte 83kg im Reißen gültig und scheiterte im letzten Versuch im Stoßen an 111kg, somit hatte er 105kg in der Wertung. Felix Rupp riss im zweiten Anlauf 101kg und hatte im Stoßen 125kg Gültig. An 129 kg scheiterte er nur knapp beim Ausstoßen. Peter Schorr, ein alter Bekannter des AC Altrip, zeigte auch gute Ergebnisse. Im Reißen bewältigt er 105kg und im Stoßen 130kg. Er war der beste Mann der Veranstaltung. Zusammenfassend war das eine großartige Leistung der Hostenbacher Heber. Der nächste Kampf finden am 04.02.2012 gegen die TSG Hassloch statt, was ebenfalls ein wichtiger Wettkampf ist. Der Kampf findet im Kulturhaus in Hostenbach um 19 Uhr statt. Der KSV hofft auf zahlreiche Zuschauer die sie beim Kampf gegen die TSG Hassloch unterstützen.