Herzlich Willkommen

Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken.

KSV Hostenbach muss sich KG Kindsbach / Rodalben geschlagen geben

 

Leider war bereits im Vorfeld klar, dass es nicht zu einem Sieg reichen würde. Der KSV muss verletzungsbedingt auf Robin Pohl verzichten, darüber hinaus konnte der französische Heber Yanis Braze nicht mit von der Partie sein.

 

Jessica Jaeger kuriert derzeit eine Bizepssehnenentzündung und leichte Schulterprobleme aus und hob deshalb nicht bei voller Leistung mit, komplettiert wurde die Mannschaft durch Hendrik Schmitt, Fabian Reinstädtler, Felix Rupp und Julian Wilhelm.

 

Die KG Kindsbach / Rodalben bot sechs Heber auf, darunter der stärkste Heber des Abends, Waldemar Wiederkehr. Die Hebergemeinschaft wurde ihrer Favoritenrolle von Anfang an gerecht und ging bereits im Reißen mit 122 zu 63,2 Punkten in Führung.

 

Julian Wilhelm zeigte hier eine gute Leistung und konnte drei gültige Versuche einbringen, obwohl er derzeit wegen seiner beruflichen Ausbildung stark eingespannt ist und nicht so oft trainieren kann wie bisher.

 

Jessica Jaeger brachte zwei gültige Versuche ein und verzichtete auf den dritten um sich für das Stoßen zu schonen.

 

Fabian Reinstädtler machte es spannend und scheiterte zweimal knapp an seinem Anfangsversuch von 75 kg, bis er ihn im dritten Anlauf dann sauber absolvierte.

 

Hendrik Schmitt und Felix Rupp hatten im Reißen nicht den besten Tag, beide konnten ebenfalls nur einen gültigen Versuch in die Wertung einbringen.

 

Nach einer kurzen Pause ging es in der gut besuchten Mehrzweckhalle in Kindsbach mit dem Stoßen weiter.

 

Julian machte den Anfang und brachte erneut drei gültige Versuche auf die Plattform. Jessica absolvierte nur einen Stoßversuch (61 kg), konnte aber mit 108 kg im Zweikampf und 53 Punkten trotz Verletzung eine gute Leistung für sich verbuchen.

 

Die KG hielt stark dagegen und beendete die zweite Teildisziplin mit 199 zu 151,2 Punkten.

 

Bester Heber des KSV Hostenbach und drittbester Heber des Abends wurde Hendrik Schmitt mit 64 Relativpunkten.

 

Das Endergebnis lautete 321,0:214,4 Kilopunkte für die KG Kindsbach / Rodalben.

 

Wir danken der Hebergemeinschaft für die freundliche Aufnahme und den fairen Wettkampf!

 

Am 3. März geht es im Kulturhaus Hostenbach dann gegen die zweite Mannschaft des AC Mutterstadt. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer!