Herzlich Willkommen

Termine der Regionalliga-Runde 2017 / 2018

07.10.17 KSV Hostenbach - KG Kindsbach / Rodalben (312,2:365,0)

21.10.17 AC Mutterstadt II - KSV Hostenbach (440,0:240,2)

18.11.17 KSV Hostenbach - FTG Pfungstadt (323,6:153,5)

09.12.17 ASC Zeilsheim - KSV Hostenbach (342,0:318,6)

17.02.18 KG Kindsbach / Rodalben - KSV Hostenbach (321,0:214,4)

03.03.18 KSV Hostenbach - AC Mutterstadt II (ABGESAGT! - 0:302,9)

24.03.18 FTG Pfungstadt - KSV Hostenbach (286,0:276,2)

14.04.18 KSV Hostenbach - ASC Zeilsheim (277,0:300,8)

Wettkampfbeginn bei Heimkämpfen wie gewohnt um 19.00 Uhr!

Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken.

KSV mit gutem Saison-Einstand

Der KSV Hostenbach ist gut in die angelaufene Regionalliga-Saison gestartet. Gegen die rheinland-pfälzische Hebergemeinschaft KG Kindsbach / Rodalben konnten über 300 Kilopunkte eingefahren werden.

 

Der KSV trat mit Fabian Reinstädtler, Julian Wilhelm, Jessica Jaeger, Hendrik Schmitt, Robin Pohl und Yanis Braze an.

 

Durch die Neuregelung in der Regionalliga dürfen sechs oder mehr Heber an den Start gehen, aber nur die fünf stärksten werden gewertet.

 

Im Reißen konnte sich Julian Wilhelm über die Einstellung seines Rekordes von 50 kg freuen und Robin Pohl packte im zweiten Anlauf 88 kg.

 

Fabian Reinstädtler, der seinen ersten Rundenkampf absolvierte, konnte leider nur einen gültigen Versuch einbringen (75 kg), ebenfalls Yanis Braze, der nur seinen ersten Reißversuch schaffte (110 kg).

 

Die KG Kindsbach-Rodalben gewann das Reißen mit 142,0 zu 109,6 Punkten.

 

Das Stoßen lief für Julian Wilhelm gut, im dritten Versuch schaffte er 63 kg, was neue Bestleistung bedeutet. Am Ende standen für den jüngsten Heber im Hostenbacher Kader sechs gültige Versuche und zwei neue Rekorde im Startbuch (Stoßen und Zweikampf).

 

Robin Pohl versuchte sich nach 100 und 105 kg ebenfalls noch an Bestleistung (108 kg), die aber leider noch nicht drin war.

 

Jessica Jaeger brachte im Stoßen ebenfalls drei gültige Versuche ein (58, 60 und 62 kg).

 

Hendrik Schmitt und Yanis Braze schafften jeweils die ersten zwei Stoßversuche, der dritte scheiterte bei beiden knapp.

 

Fabian Reinstädtler brachte zwei gültige Versuche in die Wertung ein (85 und 90 kg).

 

Die Gäste aus Rheinland-Pfalz konnten das Stoßen ebenfalls für sich entscheiden (248,5 zu 202,6).

 

Das Endergebnis lautet 312,2 zu 365,0 (2:0 für die KG Kindsbach-Rodalben).

 

Das vollständige Protokoll finden Sie unterhalb des Berichts.

 

Wir danken den Zuschauerinnen und Zuschauern für die gute Stimmung sowie Kampfrichterin Vera Loch für die faire Wertung!