Herzlich Willkommen

Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken.

Zwei Mal Bronze für KSV Hostenbach bei der Masters-DM

v.l.n.r. E. Limberg, N. Nützel, E. Hachmann, J. Jaeger (W35)
v.l.n.r. E. Limberg, N. Nützel, E. Hachmann, J. Jaeger (W35)

Der vergangene Samstag bescherte den saarländischen GewichtheberInnen einen kleinen Medaillenregen. Bei der Masters-DM in Schifferstadt konnten neben Vera Loch vom AC Heros Wemmetsweiler, die erwartungsgemäß Deutsche Meisterin in der Klasse W55 -75 kg wurde, Jessica Jaeger und Alexander Meinhardt-Heib die Bronzemedaille gewinnen.

 

Alexander musste bereits am frühen Samstag mittag ran und sich gegen fünf Mitbewerber durchsetzen. Mit drei gültigen Versuchen im Reißen (90, 95 und 98 kg) konnte er sich hierbei gut positionieren.

 

Im Stoßen schaffte er zwei gültige Versuche (115 und 120 kg), doch leider war der dritte mit 126 kg an diesem Tag nicht drin.

 

Am Ende war Alexander mit einem Zweikampfergebnis von 218 kg und 305,758 Sinclairpunkten die Bronzemedaille in der Klasse M45 -105 kg sicher. Sieger in seiner Altersklasse wurde Oliver Rosengart (SV Bayer Wuppertal), gefolgt von Jan Mönig (Preetzer TSV 1861).

 

Am späten Samstag Abend ging die Veranstaltung in die letzte Runde und die Damen der Klassen W30 und W35 traten an.

 

Jessica Jaeger entschied sich in letzter Minute, d.h. beim Wiegen,  für eine Teilnahme in der Klasse -63 kg, da das Gewicht für die eigentlich geplante Teilnahme in der Klasse -69 kg nicht ausreichte und musste sich so gegen die drei Konkurrentinnen Elisabeth Hachmann und Elisabeth Limberg (AC Goliath Mengede) und Nicole Nützel (AC Weinheim) behaupten.

 

Da Hachmann und Nützel bereits in den Vormeldungen einen Zweikampf von über 140 kg angegeben hatten, gab es am Ende ein spannendes Duell zwischen Jessica und Elisabeth Limberg um den dritten Platz.

 

Elisabeth legte im Reißen mit 45 kg und 49 kg vor, konnte ihren dritten mit 52 kg aber nicht stemmen und Jessica brachte 44 und 47 kg in die Wertung ein. Die geforderten 50 kg im dritten Versuch konnte sie leider auch nicht bewältigen; so führte Limberg mit 2 kg nach dem Reißen.

 

Im Stoßen musste jetzt schlau taktiert werden. Trainer Felix Rupp legte klug und wohl überlegt die Steigerungen fest. Nachdem Limberg mit „nur“ 57 kg das Stoßen begonnen hatte, konnte Jessica ihren ersten Versuch mit 61 kg einfahren. Elisabeth war danach in Zugzwang und versuche sich im 2. Versuch an 63 kg, an denen sie scheiterte. Jessica brachte derweil ihren zweiten Versuch mit 64 kg ein und nun lag es an Limberg und ihrem Trainerteam. Diese entschieden sich, sie an 64 kg in ihrem dritten Versuch zu schicken, der ihr auch gelang. Jessica musste nun aufgrund der Führung von Limberg das Stoßen um 3 kg gewinnen und so steigerte Felix auf 67 kg.

 

Diese brachte Jessica sauber und wie bei allen anderen gültigen Versuchen mit 3:0 der Kampfrichter zur Hochstrecke und die Freude über die gewonnene Bronzemedaille war ihr deutlich anzusehen.

 

Am Schluß konnte Jessica im Zweikampf 114 kg und 161,97 Sinclairpunkte für sich notieren.

 

Die Protokolle können auf der Website des KSC Schifferstadt eingesehen werden: https://www.ksc07schifferstadt.de/gewichtheben/masters/protokolle/

 

Unsere Athleten bedanken sich herzlich beim KSC Schifferstadt und den Helfern für die super organisierte Veranstaltung und bei allen Kampfrichtern für die faire Wertung der Wettkämpfe.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Felix (Montag, 03 April 2017 11:10)

    Es war ein superspannender Wettkampf, bei welchem Jessi am Ende zu Recht mit der Bronzemedaille und neuen Rekorden im Reissen, Stoßen und Zweikampf belohnt wurde.

  • #2

    Felix (Montag, 03 April 2017 11:11)

    Und natürliche auch Gratulation an Vera und Alex :-)