Herzlich Willkommen

Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken.

Starker Auftritt gegen den KSV Grünstadt

Hendrik Schmitt schaffte mit 98 kg im Reissen eine neue persönliche Bestleistung.
Hendrik Schmitt schaffte mit 98 kg im Reissen eine neue persönliche Bestleistung.

Am vergangenen Samstag war die junge Mannschaft des KSV Grünstadt in Hostenbach zu Gast. Da zu erwarten war, dass Grünstadt sehr motiviert an die Hantel gehen und mit einer starken Mannschaft aufwarten würde, war der Plan für die Hostenbacher, zumindest das Reißen für sich zu entscheiden, was auch gelang.


Der KSV Hostenbach, der zunächst mit der gleichen Aufstellung wie gegen Wemmetsweiler antrat, hatte es gegen die jungen Grünstädter nicht allzu leicht, lagen diese bis zum Schluß beim Reißen leicht im Vorteil. Durch den dritten Versuch von Trainer Felix Rupp mit 108 kg, die er erfolgreich zur Hochstrecke bringen konnte, ging der Punkt dann aber doch wohlverdient an die Saar. Das Teilergebnis lautete somit 125,7:125,5.


 

 

Das Stoßen verlief erneut sehr spannend; keines der Teams wollte sich hier die Blöße geben und so wurde munter gesteigert, damit kein Kilopunkt verloren ging.


Da Robin Pohl wegen leichter gesundheitlicher Probleme im Vorfeld des Wettkampfes nach dem Reißen geschont werden sollte, übernahm Dennis Nenno seinen Part im Stoßen und zeigte gute Leistung trotz längerer Trainings- und Wettkampfpause.


Leider reichte es am Schluß nicht für den Gesamtsieg und der KSV Hostenbach musste sich dem Gast aus Grünstadt mit 188,7:206,0 Kilopunkten geschlagen geben. Der KSV Grünstadt konnte somit den Wettkampf mit 2:1 und 331,5 Kilopunkten als Sieger beenden.


Neben Peter Schorr mit 69 Relativpunkten, Daniela Yasmin Neu mit 39 Relativpunkten und Jessica Jaeger mit 36 Relativpunkten durften sich Hendrik Schmitt und Felix Rupp über neue Bestleistungen freuen. Hendrik schaffte im Reißen 98 kg und im Stoßen 117 kg, Felix stemmte die 108 kg im Reißen und 132 kg im Stoßen.

Außerdem erreichte Robin Pohl trotz leichter Beschwerden 32 Relativpunkte im Reißen und konnte seinen Rekord aus dem Dezember einstellen. Dennis Nenno erreichte gute 8 Relativpunkte im Stoßen.

Der KSV Hostenbach erzielte somit 314,4 Kilopunkte und konnte den Punkt im Reißen mitnehmen.


Wir bedanken uns bei allen Gästen, Verantwortlichen, Unterstützern und Organisatoren für den reibungslosen Ablauf des Wettkampfes und die gute Stimmung in der Halle.

 

Bereits am 31.01.2015 findet der nächste Heimkampf des KSV Hostenbach statt. Dann ist der Tabellenzweite, der AV 03 Speyer II, zu Besuch in Hostenbach.

 

(Bericht: Jessica Jaeger)


Die aktuelle Tabelle nach der Vorrunde sowie alle Einzelergebnisse der KSV-Heber sind wie immer hier zu finden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0